Dr. med. Hartmut Franck

(089) 59 38 31

Internist - Schilddrüse - Hausarzt

Schilddrüse: Untersuchung, Diagnostik und Behandlung - Dr. med. Hartmut Franck München

  • Vorstellung beim Arzt
  • Blutdiagnostik, TSH, Antikörpernachweis
  • Ultraschall der Schilddrüse
  • Szintigraphie, bei Bedarf
  • Behandlung

Der Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion oder Schilddrüsenüberfunktion sollte beim Arzt abgeklärt werden. Die Zeichen sind individuell, zusätzliche Krankheiten oder Mangelzustände können vorliegen, wie zum Beispiel Eisenmangel oder Vitamin-D-Mangel.


Die Blutdiagnostik ist heute sehr sensitiv. Das TSH ist das Stellhormon der Schilddrüse, das in der Hirnanhangdrüse freigesetzt wird. Ist es zu hoch, liegt eine Unterfunktion vor, ist es zu niedrig, eine Überfunktion. Je nach Altersgruppe sollte der TSH Wert entsprechend eng auf den Normbereich eingestellt werden. Bei Kinderwunsch wird der TSH Wert bei guter Verträglichkeit auf Werte um 1 bis leicht darunter eingestellt.

 

Die Antikörper dienen zum Beweis einer Autoimmun-Entzündung der Schilddrüse, es gibt aber auch seronegative Entzündungen, bei denen die Antikörper negativ bleiben. Umgekehrt gibt es Fälle, dass die Antikörper positiv sind, aber noch keine Krankheit der Schilddrüse eingetreten ist. Hier beraten wir und empfehlen bei Änderung von Zeichen Kontrolle.

 

Der Ultraschall der Schilddrüse erlaubt eine schnelle Prüfung, wie groß die Schilddrüse ist, ob Knoten oder Zeichen der Entzündung in der Schilddrüse vorliegen. Knoten können mit Ultraschall anhand mehrerer Kriterien auf Gutartigkeit hin und im Verlauf auf Größenwachstum untersucht werden.


Die Szintigraphie mit radioaktiven Nukliden wird heute nicht mehr so häufig durchgeführt wie früher. Sie kann diffuse Mehrspeicherung, aber auch fokale Mehr- oder Minderspeicherungen erkennen.


Eine Schilddrüsenunterfunktion kann durch biologisch naturidentische Hormone, L-Thyroxin behandelt werden. Diese werden abgebaut wie das körpereigene Hormon und belasten den Stoffwechsel in keiner Weise. Sie sind notwendig, um den Stoffwechsel der Schilddrüse und der übrigen ausgelenkten Hormone wieder in die Balance zu bringen. Damit kann sich der/die Patient/in mit Schilddrüsenunterfunktion wieder fühlen wie ein/e Gesunde/r. Der restliche Stoffwechsel und das Herz-Kreislaufrisiko normalisieren sich.


Bei Zyklusstörungen ist Geduld gefragt, es kann ein paar Monate dauern, bis der Zyklus wieder normalisiert ist. Auch bei Haarausfall kann die Besserung zeitlich versetzt eintreten.

 

 

So finden Sie uns

Von 14.08. bis 8.9.17. ist die Praxis wegen Betriebsurlaub geschlossen. Am 11.9. sind wir wieder für Sie da.

Vertretung ist bis 25.8. Dr. Reischl, Fraunhoferstr. 12, Tel 26026260

UND von 14.8.-8.9. die Praxis Dr. Siniossoglou, Herzog Wilhelm Str. 17, Tel. 54506446

Nähe Stachus - nur 300 Meter die Sonnenstraße in Richtung Sendlinger Tor und die 2. Querstraße links ist die Josephspitalstraße!

Sprechstunden

Montag
von 08:40    

13:00 Uhr
von 14:00 - 16:30 Uhr
Dienstag
von 08:30 - 13:00 Uhr
von 14:00 - 16:30 Uhr
Mittwoch
von 08:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag
von 08:30 - 13:00 Uhr
von 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
von 08:30 - 12:30 Uhr

Immer nach telefonischer Anmeldung!